Zur Wahl stehen: Kirchengemeinderäte im Fokus

"Zur Wahl stehen …"

10.000 ehrenamtliche Kirchengemeinderätinnen und -räte tragen in der württembergischen Landeskirche Verantwortung in ihren Gemeinden. Drei engagierte Menschen erklären, warum sie wieder kandidieren.

Weitere Informationen über den Kirchengemeinderat finden Sie hier.

Anja Schöne, Fellbach
Sie ist wohl eine der jüngsten Kirchengemeinderäte in Württemberg: Als Anja Schöne sich entschied für die Wahl 2007 zu kandidieren, war die Fellbacherin 25 Jahre alt.

Anja Schöne im Porträt:

"Voneinander lernen"

Michael Stephan, Waldbach-Dimbach
Zeit mit der Familie zu verbringen ist Michael Stephan wichtig. Das Engagement in der evangelischen Kirchengemeinde Waldbach-Dimbach ist für ihn, seine Frau und seine beiden Kinder deshalb oft Familiensache.

Michael Stephan im Porträt:

"Kirche ist Familiensache"

Susanne Nußbaum, Bad Cannstatt
Musik ist eine der großen Leidenschaften von Susanne Nußbaum. Als Kirchengemeinderätin ist sie deshalb u. a. verantwortlich für das Thema „Kirchenmusik“ und engagiert sich dabei in der Planung, aber auch in der Praxis, zum Beispiel im Posaunenchor.

Susanne Nußbaum im Porträt:

"Gemeinschaft erleben"

Eva Arnold-Schaller, Tübingen
Eva Arnold-Schaller arbeitet nebenberuflich und ehrenamtlich in der Kirche. Sie kandidiert wieder für den Kirchengemeinderat, weil sie dort Christ sein gestalten kann.

Eva Arnold-Schaller im Porträt:

"Spaß an Begegnungen"