Dipl. Agr. Ing. (FH) Andrea Bleher

Gesprächskreis: Lebendige Gemeinde

Wahlkreis: Künzelsau / Schwäbisch Hall / Gaildorf

Laie

© Fotoatelier Arnold

Beruf: Projektleitung Klassenzimmer Bauernhof beim Bauernverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems
Geburtsjahr: 1964
Geburtsort: Geislingen a.d.Steige
E-Mail: andreableher@gmx.de

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1983 - 1985 Ausbildung zur ländlichen Hauswirtschafterin
1985 - 1989 Fachhochschule Nürtingen Ausbildung zur Agraringenieurin
seit 2010 Projekt Klassenzimmer Bauernhof beim Bauernverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems, Mitarbeit im Netzwerk Lernort Bauernhof

Neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten in Kirche und Gesellschaft

- Mitarbeit im Konfiteam für KU 8 in Untermünkheim
- Ferienprogramm Untermünkheim
- seit 2007 Mitglied der Landessynode, Finanzausschuss, Strukturausschuss, Kirche im ländlichen Raum
- seit 2010 in der Gesprächskreisleitung Lebendige Gemeinde
- seit 2013 Mitglied im Vorstand der Christusbewegung
- seit 2014 Mitglied der EKD Synode, Haushaltsausschuss
- Prädikantin

Private Angaben

Familienstand/Kinder: Verheiratet mit Helmut, sieben Kinder zwischen 19 und 31 Jahre
Persönliche Interessen und Freizeitgestaltung: - Familie
In meiner Freizeit lese und wandere ich gerne, oder sitze mit einer Tasse Kaffee auf der Terrasse, lasse die Seele baumeln und freue mich an dem, was Gott schenkt.
Was ich unbedingt mal machen möchte, die Alpen zu Fuß überqueren und einen Urlaub mit der größer gewordenen Familie verbringen.
Was ich noch sagen möchte: Ich mag an unserer Kirche die gute Vernetzung in die Gesellschaft und die damit verbundene große Chance, Menschen Gottes Liebe sichtbar zu machen und ich bin tief beeindruckt von den vielen engagierten Ehrenamtlichen in den Gemeinden!
Ich kandidiere, weil Menschen Jesus brauchen und ich gerne Kirche kreativ und lebensnah mitgestalten möchte, damit viele im Glauben ein Zuhause finden.
Besondere Anliegen sind mir, Jugendarbeit, missionarische Kirche, an der Bibel orientierte Verkündigung, neue Ausdrucksweisen von Glauben in Gottesdienstformen und Gemeinden, andere Zugänge zum Pfarramt zu schaffen, Gemeinden vor Ort zu stärken, eine Kirche, die hilft und sich im Gemeinwesen einsetzt, Kirche im ländlichen Raum, Ehrenamt fördern.
Um zukünftige Herausforderungen anzunehmen, muss Kirche innovativ und beweglich sein, dafür möchte ich mich einsetzen - klar in der Botschaft und frei in den Formen ohne dabei alles Bewährte über Bord zu werfen.