Christoph Naser

5999 Stimmen

Gesprächskreis: Evangelium und Kirche

Wahlkreis: Tübingen

Laie

© Benedikt Schweizer

Beruf: Politologe (B.A.) und Student der evangelischen Theologie
Geburtsjahr: 1991
Geburtsort: Schwäbisch Hall
E-Mail: c.naser@evangelium-und-kirche.de

Ausbildung und beruflicher Werdegang

2011: Abitur in Schwäbisch Hall
2012: entwicklungspolitischer Freiwilligendienst mit der GIZ in Laos (Arbeit mit Suchtkranken)
2013: Doppelstudium der Politologie und der evangelischen Theologie in Jerusalem, Berlin und Tübingen
2018: Bachelorabschluss im Fach Politologie
seit 2016: studentischer Mitarbeiter in einem Bundestagsabgeordnetenbüro

Neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten in Kirche und Gesellschaft

Mein Ehrenamt war schon immer ein Mix aus kirchlicher und politischer Mitarbeit. In meiner Schulzeit engagierte ich mich neben Ämtern in der Schülermitverwaltung als Mitarbeiter der Kinderkirche, des EC-Jungscharzeltlagers und des regelmäßig stattfindenden EJW-Jugendgottesdienstes. Heute bin ich kommunal- und landespolitisch aktiv, z.B. als stv. Ortsbeirat des Tübinger Stadtteils Derendingen oder als Mitglied im Landesvorstand des Evangelischen Arbeitskreises der CDU-Baden-Württemberg. Als Mitglied der Deutsch-Laotischen Gesellschaft e. V. (DLG) leite ich ein Stipendienprojekt zur Studienfinanzierung eines laotischen Medizinstudenten. In meiner Kirchengemeinde halte ich gerne die Schriftlesung oder spiele Schlagzeug in der Gottesdienstband.

Private Angaben

Familienstand/Kinder: Verheiratet, Vater von einem Sohn
Persönliche Interessen und Freizeitgestaltung: Ich interessiere mich für politische Kampagnen, interreligiösen Dialog und ehrliche Debatten.
Ich fahre Mountainbike im Schönbuch, liebe es, Musik zu hören und zu machen, esse gerne Asiatisch und genieße es, in geselligen Runden zusammenzusitzen.
Was ich noch sagen möchte: Unsere Kirche will ich in der Überzeugung gestalten, dass wir - ob liberal oder konservativ - als Geschwister im Glauben an Jesus Christus zusammengehören. Das Ehrenamt vor Ort – z. B. in der Diakonie oder im Jugendverband – verdient spürbare Unterstützung etwa durch Qualifizierungsangebote. Die ELKWUE soll als aktiver, gesellschaftspolitischer Akteur in der Zivilgesellschaft wirken.

Insta: @christoph_naser
Twitter: @christoph_naser